Rückblick Jahreshauptversammlung

Am 20.5. hatten wir schon ein paar kleine Impressionen der JHV veröffentlicht (hier geht’s zum Artikel). Hier nun ein ausführlicher Bericht über die besprochenen Themen und die Beschlüsse des Abends.

  • Der Geschäftsbericht gab einen guten Rückblick auf das Geschäftsjahr 2015, in dem wieder viele Aktivitäten zu verzeichnen waren.
  • Der Bürgerverein hat aktuell 506 Mitglieder(innen), wobei diese Zahl trotz der intensiven Werbe-Aktion von Hans-Josef Junker im Wesentlichen stagniert.
  • Das wirtschaftliche Ergebnis ist stark rückläufig und die Kassenprüfer empfahlen, die Freiluft-Veranstaltungen auf den Prüfstand zu stellen, da diese i.d.R. wirtschaftlich negativ ausfallen.
  • Das Engagement des Vereins im Ortstring ist unverändert intensiv.
  • Ein großer Dank gilt dem Junggesellenverein Mondorf, ohne dessen aktive und tatkräftige Unterstützung wir bei Auf- und Abbau-Arbeiten kaum zu recht kämen.
  • Für das Projekt „Stände-Baum“ wurde der aktuelle Status berichtet. Demnach wird, nachdem die aktuell erforderlichen Genehmigungen vorliegen, an der Gestaltung der „Berufe-Tafeln“ gearbeitet. Dabei sind Aussehen und Haltbarkeit die beiden wichtigsten Entscheidungskriterien. Erkennbar ist aber, dass wir kaum ohne Sponsoren aus kommen werden.
  • Der Vorstand wurde für das Geschäftsjahr 2015 entlastet.
  • Vorstandswahlen:
    • Die Schatzmeisterin, Elke Röhnisch, und der Pressewart, Peter Müller, wurden in ihrem Amt bestätigt.
    • Ebenso wieder gewählt wurden die Beisitzer Dieter Werner, Dieter Krebs, Norbert Schmitz, Günter Korte und Kurt Schäfer.
    • NEU in den Reihen der Beisitzer sind Gabriela und Wolfgang Weiß (Hummerich). Sie wurden vom Vorstand vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
    • Die Kassenprüfung werden nach Willen der anwesenden Mitglieder weiterhin die Herren Rolf Karp und Reinhard Renner
  • Heftige Diskussionen ergab ein Antrag des Vorstandes, den Jahresbeitrag von 15€ auf 18€ anzuheben. Dabei ging es nicht, wie anzunehmen, darum, dass dies zu viel sei. Vielmehr wurde angeregt, den Beitrag auf 25€ anzuheben und auch freiwillige Mehrzahlungen zuzulassen.
    Beschlossen wurde anschließend, den Jahresbeitrag ab 2017 auf 20€
  • Vorgestellt wurde das neue Vereinslogo, dass wir einem Logo des Kegelclub’s „op Zack“ entliehen haben. Der Vorstand bedankt sich ausdrücklich bei dem KC für dieses Entgegenkommen. Bisher mit dem alten Logo ausgestattete Materialien werden zur Vermeidung zusätzlicher Kosten nicht umgerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.